Dreierlei Sushi mit Honig & Chili

Mein Herz schlĂ€gt fĂŒr Sushi!

Sushi gehört ja fĂŒr mich persönlich zu meinen absoluten Favoriten. Und das Beste daran: selber machen ist tatsĂ€chlich gar nicht so schwer, mit den richtigen Zutaten und Utensilien macht es sogar richtig Spaß. Nun aber die große Frage: wie passen Sushi und Honig zusammen? Challenge accepted! Also habe ich mir ein paar Freunde eingeladen, eine Bambusmatte besorgt (wenn man einigermaßen ordentliche Rollen hinkriegen möchte, dann ist die Key, ich sag's euch!) und eine wilde Sushi-Roll-Party veranstaltet.đŸŁđŸ€ Dabei herausgekommen ist dieses Dreierlei Sushi Rezept und to be honest: i love it. FĂŒr mich beweist es ein weiteres Mal, dass Honig einfach unglaublich vielseitig einsetzbar und so viel mehr als nur Brotaufstrich ist.

Mein Rezept enthĂ€lt nur eine Auswahl an Zutaten, denn wer Sushi kennt, weiß: es gibt unzĂ€hlige verschiedene Variationen, die einen geschmacklich in den siebten Himmel befördern können.😍 Ich persönlich habe mich fĂŒr eine vegane Variante entschieden, doch das Rezept sollte so viel FlexibilitĂ€t mit sich bringen, dass ihr natĂŒrlich beliebig viele Zutaten ergĂ€nzen oder ersetzen könnt. Der Honig-Chili-Soja-Dip passt auf jeden Fall zu allem! 

Also liebe Leute: Freunde einladen (und natĂŒrlich immer auf alle Corona Regelungen achten!), Sushikrams besorgen und los geht die wilde Sushi-Honey-Party! 

Selbstgemachtes Sushi mit bee.neo Honig & Chili Dip

Selbstgerechtes Sushi
→ mit Honig & Chili

 90 min. fĂŒr 2 Personen


Zutaten

FĂŒr das Sushi:

- Bambus-Matte
- 3-4 Nuri-BlÀtter
- 250g Sushi-Reis
- 3 EL Reisessig
- 1 Avocado
- œ Gurke
- GerÀucherter Tofu oder Lachs
- Veganer FrischkÀse
- Rucola
- Sesam


FĂŒr den Dip:

- 1,5 TL Honig & Chili
- 2 EL Sojasauce
- Saft einer Limette
- 1,5 EL Sesamöl
- 1 Knoblauchzehe

 


Zubereitung

 

1 Zuerst kochst du den Reis nach Verpackungsanleitung. Sobald er fertig ist mischt du ihn mit dem Reisessig. In der Zwischenzeit kannst du das GemĂŒse und den Tofu/ den Lachs in lange Streifen schneiden.

 

2 FĂŒr den Dip presst du den Knoblauch und tust alle Zutaten in eine SchĂŒssel und verrĂŒhrst sie gut.

 

3 Lege ein Nuri-Blatt auf die Bambusmatte und gebe eine dĂŒnne Schicht Reis drauf.

FĂŒr das Rucola-Sushi:
Zuerst bestreichst du den Reis mit FrischkĂ€se und legst mittig auf das Blatt Rucola und Tofu/Garnele. Anschließend das Sushi mit der Bambusmatte zusammenrollen.

Avocado-Gurken-Sushi:
Lege die Gurken- und Avocado-Streifen mittig auf das Nuri-Blatt und roll anschließend den Reis mit der Matte zu einem Sushi.

Scharfes Avocado-Lachs-Sushi
Bestreiche in der Mitte des Blattes auf den Reis etwas Honig & Chili. Lege dann den Lachs und die Avocado mittig auf den Honig-Streifen und rolle das Blatt zusammen.

 

4 Die Rollen schneidest du mit einem scharfen, nassen Messer in gleichgroße StĂŒcke. Guten Appetit!

 

 

Viel Spaß beim Nachmachen- mit ein wenig FingerspitzengefĂŒhl gelingt das Rollen garantiert!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden mĂŒssen