Lola Granola mit Honig & Himbeere


Als ich im Team gefragt habe, ob jemand einen Rezeptwunsch hat, war Simon der Erste, der, wie aus der Pistole geschossen, rief: GRANOLA! Gesagt, getan.

Dazu müsst ihr wissen, dass Simon sein Müsli am Morgen liebt - ja, man könnte fast soweit gehen und sagen, dass ihm ohne der Antrieb fehlt. Somit profitiert ihr von Simons heimlicher, großer Liebe und bekommt von uns ein ultra leckeres Granola Rezept. Danke, Simon!

Was ist Granola?

Manch' einer hat vielleicht noch nichts von Granola gehört, also lasst uns kurz darüber sprechen, was Granola eigentlich ist. Eigentlich ist es total simpel, denn dahinter versteckt sich nichts anderes als ein selbstgemachtes Knuspermüsli, meistens auf Basis von Haferflocken. Ursprünglich ist Granola von dem Cornflakes-Erfinder John Harvey Kellogg erfunden worden und ist schon seit Jahrzehnten ein sehr beliebtes Frühstück in den USA. Dort und auch hier bei uns wird das Knuspermüsli häufig mit sehr viel Zucker hergestellt, was es zu einem kalorienreichen und süßem Frühstück macht.

Granola ohne Industriezucker und künstliche Aromen

ABER es geht auch anders und genau das möchte ich euch gern mit meinem selbst entworfenen Rezept zeigen. Für mein Granola verwende ich nur unseren Honig & Himbeere, ich finde der gibt eine wunderbare Süße und ist völlig ausreichend- weitere Süßungsmittel finden bei mir keinen Platz.  

Und das wirklich Beste daran: es ist so einfach selber zu machen! Schon mit nur wenigen Zutaten lässt sich ein fantastisches Granola zaubern, dass einem so richtig den Morgen versüßt. Klingt verlockend? Ist es auch. 

P.S.: Geheime Quellen berichteten mir, dass Simon das Granola auch einfach so gesnackt hat, ganz ohne Joghurt oder Milch. Es scheint also, als wäre es durchaus lecker. Nun will ich euch auch nicht länger hinhalten sondern euch verraten, wie man ein ganzes Backblech voller Granola-Glück zaubern kann. 

Selbstgemachtes Granola mit bee.neo Honig & Himbeere

Selbstgemachtes Knusper-Granola
→ mit Honig & Himbeere 

 45 min. für ein Blech

Zutaten

- 50g verschiedene Nüsse + Kerne deiner Wahl
- 500g Haferflocken
- 1⁄2 TL Zimt
- 1 Prise Salz
- 100 ml Öl
- 80g Honig & Himbeere

 


Zubereitung


1
 Die Nüsse in kleinere Stücke hacken und mit den Kernen und Haferflocken mischen.

 

2 Den Honig leicht in einem Topf erwärmen, bis er komplett flüssig ist. Die flüssige Mischung zu der Haferflocken-Nuss-Kern-Mischung geben und gut vermischen.

 

3 Die Masse verteilst du auf einem Blech und backst sie für 25 bis 30 Minuten im Ofen bei 180 Grad, bis das Granola gold-braun ist. Lola Granola kannst du perfekt in einer großen Dose aufbewahren - so bleibt es lange frisch und knusprig.

 

Viel Spaß beim Nachmachen und vor allem beim Naschen,

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen